Diese Webseite verwendet Cookies, zur Gewährleistung wichtiger Seiten- und Besucherfunktion.

Im Notfall

Nachfolgend finden Sie einige der häufigsten zahnmedizinischen Notfälle und die entsprechende Handlungsempfehlung.


Sie hatten einen Unfall

Beim Sport, Spielen und Toben kommt es gelegentlich zu Unfällen, bei denen Zähne verletzt werden oder sogar verloren gehen.

Wichtig: Ruhe bewahren und schnell handeln.

Zuerst die Verletzung versorgen: Bei starker Blutung auf ein sauberes Taschentuch oder Mull (Verbandskasten) beißen, ggf. Lippe kühlen.

Ein Stück Zahn ist abgebrochen

  • Das fehlende Zahnstück suchen.
  • Wenn Sie es gefunden haben, legen Sie es in kalte H-Milch, besser noch in eine Zahnrettungsbox (in der Apotheke erhältlich).
  • Bitte umgehend einen Zahnarzt oder die Uniklinik aufsuchen.

Der Zahn ist leicht bis stark gelockert

  • Lassen sie den Zahn in Ruhe.
  • Vorsichtig den Mund schließen, dabei möglichst nur leicht bis gar nicht zubeißen.
  • Bitte umgehend einen Zahnarzt oder die Uniklinik aufsuchen.

Ein Zahn ist ausgeschlagen

  • Den Zahn suchen.
  • Falls auffindbar, den ausgeschlagenen Zahn ausschließlich an der Zahnkrone und nicht an der Wurzel anfassen.
  • Den Zahn auf keinen Fall säubern oder desinfizieren.
  • Den Zahn so schnell wie möglich nach Verlust in eine Zahnrettungsbox (in der Apotheke erhältlich) legen.
  • Bitte sofort einen Zahnarzt oder die Uniklinik aufsuchen.

Falls keine Zahnrettungsbox vorhanden ist

  • Den Zahn in kalte H-Milch legen.
  • Völlig ungeeignet zum Lagern des Zahnes sind Wasser, Speichel oder trockene Aufbewahrung!
  • Den Zahn möglichst bald (innerhalb von 30 Minuten) in eine Zahnrettungsbox umlagern.